Dinkelbrötchen mit Sonnenblumenkerne

perfektes Dinkelbroetchen Nahaufnahme

Zubereitungszeit
1 Stunde (inkl. Backzeit)

 

Portion
8 mittelgroße Brötchen

Mahlzeitentyp
Frühstück, Brot

Diät-Kategorie
Vegetarisch, Vegan,  Laktosefrei

Zutaten

  • 500g Dinkelmehl (Typ 630)
  • 300 ml Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 10 g Salz
  • 5 g Hefe (frisch)
  • 50 g Sonnenblumenkerne

Anleitung

  1. Alle Zutaten vorbereiten und abwiegen.
  2. Wasser, Öl und Hefe mischen.
  3. Mehl und Salz in einer mittelgroßen Schüssel vermengen.
  4. Öl, Helfe, Wasser- Mischung dazugeben und mit einem Teigschaber vermengen! Achtung kneten mit dem Rührgerät ist nicht nötig!
  5. Teig von Hand in Form bringen.
  6. Deckel auf die Schüssel geben und über Nacht bei Zimmertemperatur gehen lassen.
  7. Am Morgen Teig aus der Schüssel nehmen. 
  8. Mit dem Teigschaber in gleichgroße Stücke teilen (8 Stück).
  9. Auf einer bemehlten Unterlage zügig ziehen und falten, sodass der Teig die gewünschte Konsistenz erreicht. Erst hier die Sonnenblumenkerne unterarbeiten.
  10. Auf ein Backblech mit Backpapier geben und nochmal 30 Minuten gehen lassen.
  11. Ofen vorheizen und ein Topf mit Wasser unten hineinstellen.
  12. Brötchen tief einschneiden und verzieren, dann in den Ofen schieben.
  13. Bei 250 Grad Ober- Unterhitze, ca. 20 Minuten backen.
  14. Abkühlen lassen und frisch genießen!

Frische Brötchen zum Frühstück ist für uns etwas ganz besonderes. Am besten schmecken sie, wenn sie frisch aus dem Ofen kommen und der leckere Duft schon durchs Haus strömt. Und wie bei allem, das wir selbst machen, möchten wir uns damit auch etwas gutes für unseren Körper tun.

Deshalb nutzen wir für unsere Brötchen gerne regionales Dinkelmehl und Sonnenblumenkerne.

Unser Tipp:

Den Teig bereits am Abend vorbereiten und über Nacht gehen lassen. So kann man Morgens, ohne lange Vorlaufzeit, frische Brötchen zum Frühstück genießen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am . Setzte ein Lesezeichen permalink.