Diese Lebensmittel könnten ihre Entzündungen bekämpfen

Es gibt zahlreiche Lebensmittel die zur Reduzierung von Entzündungen beitragen können. Zahlreiche Krankheiten wie Krebs, Herzkrankheiten, Diabetes, Arthritis, Depressionen und Demenz, stehen in Verbindung mit chronischen Entzündungen.

Erfahren Sie, was den Entzündungsstress auslöst und welche Lebensmitteln mit den richtigen Lebensstil, Sie vor Krankheiten schützen die körperliche Gesundheit schützen.

Gesunde Lebensmittel vs Apotheke

Viele durch Studien3 belegte Lebensmittel, kommen nicht nur aus der Apotheke sondern aus dem Lebensmittelladen und somit aus der Natur.
Dr. Frank Hu, Professor für Ernährung und Epidemiologie am Department of Nutrition der Harvard School of Public Health sagte in einem Interview dazu:

„Viele experimentelle Studien haben gezeigt, dass Bestandteile von Lebensmitteln oder Getränken entzündungshemmend wirken können 1

Erfahren Sie, welche Lebensmittel Sie vermehrt zu sich nehmen sollten und welche Sie am besten meiden sollten, um Entzündungen vorzubeugen oder bestehende einzudämmen.

Nach neuesten Erkenntnissen ist eine dauerhafte Entzündung Gift für unseren Körper und könnte somit für zahlreiche Erkrankungen der Auslöser sein.

Welche Lebensmittel sollten Sie vermeiden

  • fetthaltige Produkte wie Pommes 1
  • Zuckerhaltige Getränke 1
  • Rotes Fleisch

Diese ungesunde Lebensmittel können auch zur einer Gewichtszunahme führen, der wiederum auch ein Faktor für sogenannte chronische Entzündungen sein könnte.

Mit folgenden Lebensmitteln könnten Sie eine spürbare Linderung, auf natürliche Weise herbeiführen, die unterstützend wirken kann.

Lebensmittel mit starker entzündungshemmender Wirkung

  • Obst (speziell Vitamin-D-reiches Obst)
  • Vollkornprodukte( Haferflocken, brauner Reis, Vollkornbrot) enthalten viele Ballaststoffe, die bei Entzündungen helfen.
  • Bohnen: Sie sind reich an Ballaststoffen sowie mit Antioxidantien und anderen entzündungshemmenden Substanzen beladen.
  • Gemüse wie Spinat, Grünkohl
  • Tomaten
  • Knoblauch hemmt die Fähigkeit des Körpers, Dinge herzustellen, die Entzündungen fördern. 2
  • Olivenöl1
  • Chilischoten( Laut Studien zufolge ist das Capsaicin in Chilischoten für deren entzündungshemmende Wirkung verantwortlich.)
  • Kräuter und Gewürze(Reich an Antioxidantien)
  • Nüsse (Mandeln und Walnüsse) Können das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes reduzieren.
  • Fetter Fisch (Lachs, Thunfisch…)Mindestens zweimal pro Woche auf den Teller geben.1
    Erdbeeren, Blaubeeren…
  • Manuka-Honig

Diese Lebensmittel können entzündungshemmenden Eigenschaften aufweisen und Ihnen Möglicherweise helfen. Diese enthalten Antioxidantien und Polyphenolen , eine Art- Schutzverbindung.

Dazu zählt auch der Konsum von Kaffee. Dieser enthält Polyphenole und andere entzündungshemmende Substanzen die wir hier näher erläutert haben:

Mäßiger Kaffeekonsum gut gegen Herz-/Kreislauferkrankungen

Kaffee, der Polyphenole und andere entzündungshemmende Substanzen enthält, kann ebenfalls vor Entzündungen schützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert