Die mediterrane -Diät ist die Beste Diät!

Ein Gremium von national anerkannten Experten für Ernährung, Adipositas, Lebensmittelpsychologie, Diabetes und Herzerkrankungen überprüfte jede Diät in sieben Kategorien: Wie einfach diese zu befolgen ist, die Fähigkeit, kurz zu produzieren – Langzeit- und Gewichtsverlust, Vollständigkeit der Ernährung, Sicherheit und Potenzial zur Vorbeugung und Behandlung von Diabetes und Herzerkrankungen.1

Doch welche Diät verspricht die besten Ergebnisse und hat keinen JoJo Effekt. Mit dem Schwerpunkt auf viel  Obst, Gemüse, Olivenöl, Fisch und anderen gesunden Speisen ist die mediterrane Ernährung überaus sinnvoll. Der Gewinner unter den Diäten ist die mediterrane Diät. Es ist elementar wichtig zu verstehen, wie man gezielt durch eine gesunde Ernährung die Fettablagerung in der Leber verhindern kann.

Eine Studie2 , die in der Fachzeitung für Ernährung (Band 149) veröffentlicht wurde, zeigt auf, dass der Verzehr von Lebensmitteln welche bei der mediterranen Diät vorgesehen sind, z.B. unverändertem Olivenöl, die Häufigkeit der Krankheit einer alkoholfreier Fettleber, bei älteren Erwachsenen mit hohem Risiko für Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems senken kann.

Dazu wurden 100 Teilnehmer in die Studie einbezogen, die eine schlechten Herzgesundheit aufwiesen. Diese erhielten per Zufallsprinzip eine von drei Diät-Möglichkeiten:

  • Mittelmeerdiät mit extra angereicherten Olivenöl
  • Mittelmeerdiät mit gemischten Nüssen
  • Kontrolldiät (Reduzierung des Nahrungsfettes)

Die Studienergebnisse legen nahe, dass eine mit Olivenöl angereicherte Mittelmeerdiät, bei älteren Erwachsenen mit Herz-Kreislauf-System,s mit einer geringeren Häufigkeit der Erkrankung von alkoholfreier Fettleber verbunden ist.

Welche Vorteile hat eine mediterrane Diät?

Eine mediterrane Ernährung, die reich an nativem Olivenöl ist, hat den positiven Effekt, dass die nicht alkoholischen Fettlebererkrankungen bei älteren Personen verbessert werden kann1. Es wird zugleich der Cholesterinspiegel verbessert und somit das Herzkrankheiten-Risiko minimiert. Diese Diät kann auch positive Eigenschaften auf das Risiko haben, an Typ-2 Diabetes zu erkranken.

Nehmen Sie sich Zeit beim Abnehmen

Die mediterrane Diät ist nicht mit einer Diät zu vergleichen, bei der sie in wenigen Tagen viele KG verlieren. Diese Diät ist eine längerfristige und gesündere Ernährungsumstellung mit weniger Risiko auf den Jojo-Effekt. Das Ziel dieser Mittelmeer-Diät ist es auch Herzkrankheiten (durch Reduzierung von Cholesterin) und Typ-2-Diabetes zu reduzieren, die bei einer Fettleber häufig bei Patienten auftreten können.

Was essen bei einem mediterranen Diät.

Die mediterranen Lebensmittel die auf den Teller gehören sind:

  • Olivenöl
  • Obst
  • Kräuter
  • Gewürze
  • Vollkornprodukte
  • Obst
  • Gemüse
  • Honig
  • Walnüssen
  • Eier
  • Geflügel
  • Bohnen
  • Nüsse

1-2 mal in der Woche sollten Sie Fisch oder Meeresfrüchte in den Speiseplan einbauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert