Das Superfood Heidelbeere verbessert den Blutdruck

Eine aktuelle Studie 1 des King’s College London fand heraus, wenn Sie 200g Blaubeeren jeden Tag für ein Monat zu sich nehmen, Sie gesünder leben und ihren Blutdruck verbessern könnten.

Gibt es einen Unterschied zwischen Heidelbeere und Blaubeere?

Nein, bei Heidelbeeren und Blaubeeren handelt es sich um dieselbe Beere, diese haben nur Unterschiedliche Bezeichnungen, je nach Region. Oft trägt die Beere auch den Namen Waldbeere, Bickbeere, Wildbeere oder Schwarzbeere.

Die unbekannten Heilkräfte der Heidelbeere

Eine kleine Beere mit große Wirkung. Viele Studien zeigen auf, dass Blaubeeren wertvolle Pflanzenstoffe enthalten. Blauberren sind vielfältig, Sie unterstützen bei Gefäßerkrankungen, Diabetes oder Sehstörungen.
Schon vor mehr als 50.000 Jahren, soll den Menschen bekannt gewesen sein, dass die Heidelbeere nützlich für eine gesunde Ernährung ist.

Egal ob Heidelbeere oder Blaubeere, die kleinen blauen Früchte sind gesund und schmecken einfach köstlich.

Die Forscher testeten dazu 40 gesunde Probanden, in einem Zeitraum von 30 Tagen. Die Probanden erhielten entweder ein Getränk mit 200 g Blaubeeren oder ein täglich abgestimmtes Kontrollgetränk. Zeitgleich wurde der Blutdruck und der Urin untersucht.

Im Laufe des Monats wurde der Blutdruck um 5 mmHg gesenkt. Das Team fand heraus, dass sich das Kontrollgetränk, bestehend aus Ballaststoffen oder Mineralien und Vitaminen, keinen starken Einfluss auf die Blutgefäßfunktionen hatten. Nur die Blaubeerdrinks hatten positive Eigenschaften auf die Blutgefäßfunktion, diese traten zwei Stunden nach dem Verzehr der Blaubeerdrinks ein.

In einer weiteren Studie konnten Forscher feststellen, dass durch 100g frischen Blaubeeren, die 60 Tage eingenommen wurden, der Blutdruck nach den Wechseljahren gesenkt werden konnte. 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert