Selbstgemachte Hühnerbrühe

Zubereitungszeit
3 Stunden (inkl. Garzeit)

Portion
1

Mahlzeitentyp
Hauptgang

Diät-Kategorie
Kohlenhydratarm, Laktosefrei, Glutenfrei


Zutaten

  • 1 Suppenhuhn (gute Qualität, am besten BIO)
  • 1 EL Salz
  • 1 Zwiebel
  • Nelken getrocknet (ca.10 Stück)
  • 3 Karotten
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Petersilienwurzel
  • 1 Stück Sellerie (150g)
  • 1 Bund frische Petersilie
  • 5 Liter Wasser

Anleitung

  1. Suppenhuhn gut waschen.
  2. Zwiebel schälen und mit Nelken bestücken.
  3. Gemüse gut waschen und in grobe Stücke schneiden.
  4. Suppenhuhn mit Salz, Gemüse und Nelkenzwiebel in einen großen Topf geben.
  5. Mit Wasser übergießen, langsam erhitzen.
  6. Ca. 2,5 Stunden auf mittlerer Stufe köcheln lassen.
  7. Zwischendurch rühren und Schaum abschöpfen.
  8. Suppenhuhn herausnehmen und in kleine Stücke zerteilen. Das Fleisch wird gerne als Suppeneinlage genutzt.
  9. Zwiebel herausnehmen.
  10. Sieben oder direkt mit dem gegarten Gemüse genießen.


Hühnersuppe ist für uns ein muss in der kalten Jahreszeit. Als altes Hausmittel wird sie schon sehr lange gekocht und soll bei Erkältungen helfen, sowie Entzündungen hemmen!

Unsere Tipps:

  1. Achten sie beim Kauf auf gute Qualität und frische der Lebensmittel. So können sie die gesunden Bestandteile und stoffe optimal nutzen!
  2. Verwenden sie das Fleisch als Suppeneinlage oder zaubern daraus eine leckere Fleischbeilage z.B. als Gemüse-Hühnchen-Reispfanne!
  3. Portionieren sie die restliche Hühnerbrühe und frieren diese in Boxen ein.
  4. Für eine leckere Hühnerbrühe frisches Gemüse gar dünsten und mit Kräutern wie Petersilie zur Brühe geben. Das mitgekochte Gemüse ist durch das lange kochen Nährstoffarm geworden.
Nährwertangaben
1 Portionen pro Packung
Portionsgröße 200

Menge pro Portion
Kalorien 75
% Tageswert*
Gesamtfett 5g 7%
Gesättigte Fettsäuren 0g 0%
Trans Fat 0g
Cholesterin 35mg 12%
Natrium 420mg 19%
Gesamtkohlenhydrate 6g 2%
Ballaststoffe 0,5g 0%
Gesamtzucker 3g
Enthält 0g zugesetzten Zucker 0%
Eiweiß 4,6g

Vitamin D 0,1mcg 0%
Calcium 55mg 5%
Eisen 0,6mg 0%
Kalium 360mg 8%

Tägliche Prozentwerte basieren auf einer Diät mit 2.000 Kalorien. Ihre täglichen Werte können je nach Kalorienbedarf höher oder niedriger sein.

Hühnerbrühe selbst zubereiten

Wir wollen ihnen nun Schrittweise die Zubereitung genau erklären. Zuerst benötigen sie einen großen Topf (mind. 7 Liter Fassungsvermögen). 

Waschen sie nun das Suppenhuhn gründlich. Schälen sie die Zwiebel und spicken sie mit den Nelken. Dafür die Nelken mit der Spitze in die Zwiebel drücken!

Waschen sie nun das Gemüse und schneiden sie es grob klein. Schälen ist nicht notwendig!

Geben sie nun das Gemüse, Salz und die Nelken-Zwiebel in den Topf. Geben Sie 5 Liter Wasser hinzu!

Nun langsam erhitzen. Auf mittlerer Stufe ca. 2,5 Stunden köcheln lassen! Zwischendurch umrühren und entstehender Schaum abschöpfen.

Nach der Garzeit Suppenhuhn entnehmen und zerkleinern. Wer mag kann es als Suppeneinlage nutzen oder anderweitig verarbeiten. Nun Brühe filtern und frisch genießen, z.b. mit Suppennudeln, frischen gedünstetem Gemüse oder dem Hühnchenfleisch!

Reste in Boxen einfrieren und beschriften! Am besten jedoch frisch genießen!

Guten Appetit! 

Leinsamenmüsli mit Banane

Zubereitungszeit
5 Minuten 

Portion
1

Mahlzeitentyp
Frühstück

Diät-Kategorie
Vegetarisch


Zutaten

  • 100g Naturjoghurt
  • 1 Banane
  • 2EL geschrotete Leinsamen
  • 3 EL Müsli (zuckerfrei) oder Haferflocken
  • Nach Geschmack: Körner oder gehackte Nüsse

Anleitung

  1. Banane schälen.
  2. Die Hälfte mit einer Gabel zerdrücken.
  3. Masse mit Naturjoghurt mischen.
  4. Die andere Hälfte der Banane in Scheiben schneiden.
  5. Leinsamen, Müsli/Haferflocken, gehackte Nüsse mischen und zur Joghurt-Bananenmasse geben.
  6. Fertig ist das schnelle gesunde Frühstück!


  •  LEINSAMEN HABEN EIN REICHHALTIGES NÄHRSTOFFPROFIL: BALLASTSTOFFE, SCHLEIMSTOFFE, VIELE GESUNDE UND WICHTIGE FETTSÄUREN, DABEI SIND SIE REICH AN OMEGA 3 UND 6 FETTSÄUREN.
  • LEINSAMEN WIRKEN STARK AUF UNSERE VERDAUUNG. SIE KÖNNEN HIER REGULIEREN, DIE VERDAUUNG ANREGEN UND DIE DARMGESUNDHEIT FÖRDERN.
  • REICHHALTIGE INHALTSSTOFFE SCHÜTZEN UNSER GEHIRN, BEUGEN MÖGLICHERWEISE KREBS VOR, VERBESSERN UNSERE HAUT, KÖNNEN UNSEREN APPETIT VERRINGERN UND SO BEIM ABNEHMEN HELFEN.
  • LEINSAMEN SIND REGIONAL ERHÄLTLICH UNS SO GUT FÜR UNSEREN KÖRPER UND DIE UMWELT

Unser Tipp:

Achten sie beim Kauf von fertigem Müsli auf die Inhaltsstoffe. Es sollte wenig Zucker oder Süßstoffe sowie möglichst viele Rohprodukte enthalten sein. Alternativ können sie ihr Knuspermüsli selber mischen. Haferflocken, Kleie, Körner und Nüsse bieten sich hier an.

Nährwertangaben
1 Portionen pro Packung
Portionsgröße 220

Menge pro Portion
Kalorien 310
% Tageswert*
Gesamtfett 8g 10%
Gesättigte Fettsäuren 0g 0%
Trans Fat 0g
Cholesterin 1mg 1%
Natrium 53mg 3%
Gesamtkohlenhydrate 40g 14%
Ballaststoffe 5g 17%
Gesamtzucker 20g
Enthält 0g zugesetzten Zucker 0%
Eiweiß 13g

Vitamin D 0mcg 0%
Calcium 176mg 14%
Eisen 2,3mg 12%
Kalium 690mg 15%

Tägliche Prozentwerte basieren auf einer Diät mit 2.000 Kalorien. Ihre täglichen Werte können je nach Kalorienbedarf höher oder niedriger sein.

So sieht das leckere und gesunde Leinsamenmüsli fertig aus!

Guten Appetit! 

Falafel selbstgemacht

Zubereitungszeit
45 Minuten (inkl. Backzeit)

Portion
15 Bällchen

Mahlzeitentyp
 Hauptspeise

Diät-Kategorie
Kohlenhydratarm, Vegan, Vegetarisch, Glutenfrei, Laktosefrei


Zutaten

  • 100g Kichererbsenschrot
  • 50g Kichererbsenmehl
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Gemüsebrühe in Pulverform
  • 50 g Lauch
  • 1 kleine Karotte
  • Petersilie frisch (ca. 5 Stängel mit Blätter)
  • 1 TL Salz, Pfeffer
  • 250 ml Wasser
  • 2 EL ÖL

Anleitung

  1. Lauch und Karotte waschen und fein kleinschneiden.
  2. Trockene Zutaten mischen.
  3. Petersilie klein schneiden und unter die trockene Masse mischen.
  4. Lauch und Karotte in 1 EL Öl andünsten.
  5. Trockene Masse 5 Minuten mitrösten.
  6. Mit 250 ml Wasser ablöschen.
  7. Kurz aufkochen lassen. Dann abkühlen lassen.
  8. Bällchen formen.
  9. Ab in die Heißluft-Fritteuse. Alternativen sind Ofen oder in der Pfanne frittieren.
  10. Noch warm genießen!

Unsere leckeren selbstgemachten Falafel sind ein gesunder und glutenfreier Snack, der super in die Vegane Küche passt. Kichererbsen sind hochwertige gesunde Proteine und werden gerne als Fleischersatz gegessen. Die Hülsenfrucht enthält viele wichtige Nähr- und Mineralstoffe, wie Folsäure oder Eisen!

Unser Tipp:

Als Hauptmahlzeit essen wir die Falafel gerne im Wrap mit Gurke, Salat, Linsencreme oder Humus sowie einem leckeren Dressing!

Wer nur ab und zu Falafel isst, dem empfehle ich vorgemischte Falafelmischungen. Hier sind z.B. in Drogerien tolle, zusatzstofffreie Mischungen erhältlich! Auch hier frischen Lauch und Karotten zusätzlich untermischen.

Nährwertangaben
1 Portionen pro Packung
Portionsgröße 200g (5 Bällchen)

Menge pro Portion
Kalorien 280
% Tageswert*
Gesamtfett 13,6g 17%
Gesättigte Fettsäuren 0g 0%
Trans Fat 0g
Cholesterin 0,1mg 0%
Natrium 25,6mg 2%
Gesamtkohlenhydrate 28g 10%
Ballaststoffe 10g 34%
Gesamtzucker 6,5g
Enthält 0g zugesetzten Zucker 0%
Eiweiß 11g

Vitamin D 0mcg 0%
Calcium 125mg 10%
Eisen 6,9mg 34%
Kalium 708mg 16%

Tägliche Prozentwerte basieren auf einer Diät mit 2.000 Kalorien. Ihre täglichen Werte können je nach Kalorienbedarf höher oder niedriger sein.

Wie man Falafel selbst zubereitet

Schritt für Schritt wollen wir ihnen nun die Zubereitung erklären.

Waschen sie Karotte und Lauch gründlich.

Mischen sie alle trockenen Zutaten und geben sie auch die gehackte Petersilie dazu. Alles gut vermischen.

Schneiden sie Lauch und Karotte sehr fein.

Lauch  in 1 EL Öl andünsten und Karottenwürfel mit dazu geben.

Alles 5 Minuten braten.

Die trockene Masse in die Pfanne geben und 5 Minuten mitrösten.

Mit 250 ml Wasser ablöschen.

Kurz aufkochen lassen und gut vermengen.

Nach dem die Masse etwas abgekühlt ist, kleine Bällchen formen.

Bällchen für 15 Minuten bei 180 Grad in die Heißluftfritteuse. Wer keine hat, kann die Falafel auch im Ofen zubereiten oder in der Pfanne in Öl frittieren.

Als Hauptgang essen wir Falafel gerne im Wrap mit Salat, Gurke, Linencreme, Humus und Naturjoghurt. Hier können sie kreativ sein!

Guten Appetit! 

Selbstgemachter Salbei-Rosmarin-Honig gegen Erkältung und Co.

Zubereitungszeit
5 Minuten

Portion
1 großes Glas (500g)

Mahlzeitentyp

Diät-Kategorie


Zutaten

  • 1 Zweig Rosmarien
  • 20 Blätter Salbei
  • 1/2 Bio-Zitrone
  • 500g Honig (1 Glas)
  • Schraubglas mit Deckel

Anleitung

  1. Salbei und Rosmarin waschen.
  2. Trocken tupfen.
  3. Honig in ein Gefäß füllen und mit Blättern und Zweigen vermischen.
  4. Zitrone auspressen.
  5. Alles gut verrühren, sodass Blätter bedeckt sind.
  6. 4-6 Wochen ziehen lassen.
  7. 1 mal täglich kurz durchrühren.
  8. Abfüllen in Schraubglas.
  9. Bei Erkältung 3 mal täglich 1 EL langsam im Mund zergehen lassen.

Wirkung:

Salbei ist durch seine antiseptischen Eigenschaften in der Kräuterheilkunde sehr beliebt.. Besonders bei Erkältungen und Entzündungen im Mund Rachenraum sowie bei Magen-Darm Beschwerden ist er deshalb sehr gut geeignet. Rosmarin besitzt folgende Eigenschaften:

  • Antibakteriell
  • antiviral
  • antifungizid
  • krampflösend
  • anregend
  • durchblutungsfördernd

Diese beiden in Kombination mit Honig, welcher ebenfalls antibakteriell wirkt und viele entzündungshemmende Enzyme und Antioxidantien enthält, sind die perfekten Zutaten für ein natürliches Heilmittel.

Besonders bei Erkältungen nutzen wir diese Mischung bereits ab den ersten Anzeichen, wie kratzen im Hals oder laufender Nase.

Anwendung:

Ich empfehle 3 mal täglich einen gestrichenen Esslöffel Salbei-Rosmarin-Honig, langsam im Mund zergehen zu lassen.

Wie man  Salbei-Rosmarin-Honig selbst herstellt

Schritt für Schritt wollen wir ihnen nun die Zubereitung erklären.

Ernten sie Salbei und Rosmarin frisch oder kaufen sie ihn in Bio Qualität ein.

Waschen sie die Blätter und Zweige gründlich. Tupfen sie alles trocken. Die Blätter sollten nicht nass in den Honig kommen.

Füllen sie 500 g Honig in ein Glasgefäß mit Deckel. Der Honig sollte leicht flüssig sein. Bitte nicht erhitzen, hier gehen wertvolle Stoffe verloren. Besser auf der Heizung langsam etwas erwärmen oder gleich flüssigen Honig nehmen.

Geben sie die Salbeiblätter und den Rosmarinzweig in den Honig. Nicht die einzelnen Rosmarinblätter abzupfen!

Nun den Saft einer halben Zitrone auspressen und zur Mischung geben.

Alles gut vermischen. Die Blätter sollten bestmöglich mit Honig bedeckt sein.

Deckel drauf und ziehen lassen. Täglich einmal kurz durchrühren, da die Blätter mit der Zeit im Honig nach oben wandern. Nach den 4-6 Wochen Blätter und Zweig mit einer kleinen Gabel entfernen.

In ein Glas mit Schraubdeckel umfüllen und gut beschriften. Bei Bedarf 3mal täglich 1 EL langsam im Mund zergehen lassen! Gute Besserung!!!

Muffinomeletts low carb

Zubereitungszeit
45 Minuten (inkl. Backzeit)

Portion
6-9 Muffinomeletts

Mahlzeitentyp
Frühstück, Snack, Hauptspeise

Diät-Kategorie
Glutenfrei, Ketogen, Kohlenhydratarm, Vegetarisch


Zutaten

  • 5 Eier
  • 50 ml Milch
  • 1 EL Butter zum Ausfetten
  • Zutaten nach Wahl: Z.B. Frühlingszwiebeln, Tomaten, Pilze, Avocado, Paprika, Körniger Frischkäse, (Speck), usw.

Anleitung

  1. Eier in ein Gefäß geben.
  2. Eier mit Milch verquirlen.
  3. Zutaten klein schneiden.
  4. Muffinform einfetten.
  5. Zutaten hineingeben.
  6. Mit Ei- Milch Masse bedecken.
  7. 160 Grad für 30 Minuten in den Ofen.

Die Muffinomeletts sind nicht nur ein echter Hingucker beim Frühstück mit Freunden oder Familie. Sie sind auch lecker und gesund! Sie sind perfekt geeignet für eine kohlenhydratarme Ernährung und machen trotzdem satt!

Tipp:

Wir machen Muffinomeletts gerne als „Resteessen“. Alle gesunden Zutaten aus dem Kühlschrank werden reingeschnippelt.

Gesund und leckerere Start in den Tag oder als Snack zwischendurch! Oder warum nicht als Kohlenhydratarme Beilage zum Hauptgang?

Wann und wie entscheiden sie!

Nährwertangaben
1 Portionen pro Packung
Portionsgröße 50

Menge pro Portion
Kalorien 75
% Tageswert*
Gesamtfett 6g 8%
Gesättigte Fettsäuren 0g 0%
Trans Fat 0g
Cholesterin 129mg 43%
Natrium 58mg 3%
Gesamtkohlenhydrate 0,8g 0%
Ballaststoffe 0,5g 0%
Gesamtzucker 0,8g
Enthält 0g zugesetzten Zucker 0%
Eiweiß 4,6g

Vitamin D 1,1mcg 5%
Calcium 28mg 3%
Eisen 0,7mg 0%
Kalium 88mg 2%

Tägliche Prozentwerte basieren auf einer Diät mit 2.000 Kalorien. Ihre täglichen Werte können je nach Kalorienbedarf höher oder niedriger sein.

Wie man Muffinomeletts zubereitet

Schritt für Schritt wollen wir ihnen nun die Zubereitung erklären.

Eier aufschlagen und in ein Gefäß geben.

Milch hinzugeben und alles gut verquirlen.

Alle Zutaten für die Omelettmuffins klein schneiden. Besonders lecker und gesund sind Pilze, Avocado, Tomaten, körniger Frischkäse, Paprika. Der Kreativität ist hier keine Grenze gesetzt. Verarbeiten sie Reste oder was sie gerne mögen!

Nun die Muffinform gut einfetten. Besonders in den Ecken. So lässt sich das Miniomelett später gut aus der Form holen

Nun die Zutaten auf die Förmchen verteilen.

Die Ei Milch Masse bis etwas unter den Rand hineinfüllen. Masse geht beim Backen etwas auf, schrumpft aber beim Abkühlen wieder zusammen.

Nun für 30 Minuten bei 160 Grad Umluft in den Ofen.

Etwas abkühlen lassen und mit einem Esslöffel vorsichtig aus der Form holen. Am besten erst den Rand rundum etwas lösen.

Genießen! Guten Appetit!

Spitzwegerich-Essenz für Insektenstiche

Zubereitungszeit
15 Minuten

Portion
1 großes Glas

Mahlzeitentyp

Diät-Kategorie


Zutaten

  • Ein kleiner Strauß frische, junge Spitzwegerichblätter
  • 100-200 ml Wodka oder Korn (mind. 35%ig)
  • Schraubglas mit Deckel

Anleitung

  1. Spitzwegerich sammeln.
  2. Gründlich waschen.
  3. Fein hacken.
  4. Mit Wodka oder Korn bis oben auffüllen.
  5. Gut verschließen und beschriften.
  6. 4 Wochen bei Zimmertemperatur ziehen lassen.
  7. Filtern.
  8. Umfüllen in Dosierfläschchen.

Anwendung:

Bei Insektenstichen möglichst schnell etwas Essenz auf den Stich geben und verreiben. Umso schneller er z.B. auf einen Stich aufgetragen wird, umso größer ist die Heilwirkung. Es wirkt juckreizstillend, abschwellend und wundheilungsfördernd. Es stillt auch die Schmerzen. Bei Sonnenallergie, Brennesselverbrennungen oder allergischen Hautauschlägen geeignet. Bitte testen sie vorab an einer kleinen Stelle ihre Hautverträglichkeit.

Wie man  Spitzwegerich-Essenz herstellt

Schritt für Schritt wollen wir ihnen nun die Zubereitung erklären.

Sammeln sie frische, junge Spitzwegerichblätter.

Waschen sie die Blätter gründlich.

Blätter in feine Stücke hacken.

In ein Schraubglas füllen. Glas sollte mindestens zur Hälfte gefüllt sein.

Mit Wodka oder Korn bis oben auffüllen. Gut verschließen und beschriften. 4 Wochen bei Zimmertemperatur ziehen lassen und täglich ein Mal schütteln. So wird die Heilkraft freigesetzt. 

Nach den vier Wochen filtern und Flüssigkeit in ein dunkles Glasgefäß füllen. Am besten in ein Dosierfläschchen.

Glutenfreie Mandelwaffeln

Zubereitungszeit
30 Minuten

Portion
15 Waffeln im belgischen Waffeleisen

Mahlzeitentyp
Beilage, Hauptspeise, Frühstück, Nachspeise

Diät-Kategorie
Glutenfrei,  Laktosefrei, Vegetarisch


Zutaten

  • 100 g Kokosöl
  • 150 g Buchweizenmehl
  • 100 g Mandeln
  • 100 g Agavensirup
  • 200 ml Mandelmilch
  • 3 Eier

Anleitung

  1. Eier mit Agavensirup aufschlagen, mit dem Handrührgerät.
  2. Kokosöl erwärmen.
  3. Zusammen mit Mehl, Mandeln zu der Eiermasse geben. Alles gut verrühren.
  4. Nach und nach die Mandelmilch hinzugeben.
  5. Teig im Waffeleisen zubereiten.
  6. Guten Appetit! 

Die Mandeln haben viele gesunde Fette, Eiweiß, Ballaststoffe und zahlreiche Nährstoffe. Sie können unsere Gesundheit Fördern und sogar beim Abnehmen helfen. Die Herz-Kreislaufgesundheit wird ebenfalls unterstützt

Tipp:

Wer noch etwas Lockerheit in die Waffeln bringen will, z.B. für dickere Belgische Waffeln, fügt noch 1 EL Backpulver hinzu.

Nährwertangaben
1 Waffel Portionen pro Packung
Portionsgröße 50

Menge pro Portion
Kalorien 124
% Tageswert*
Gesamtfett 6,2g 8%
Gesättigte Fettsäuren 0g 0%
Trans Fat 0g
Cholesterin 31,6mg 11%
Natrium 12,4mg 1%
Gesamtkohlenhydrate 13g 5%
Ballaststoffe 1,4g 4%
Gesamtzucker 4,7g
Enthält 0g zugesetzten Zucker 0%
Eiweiß 4g

Vitamin D 0,2mcg 0%
Calcium 19mg 2%
Eisen 0,6mg 0%
Kalium 124mg 3%

Tägliche Prozentwerte basieren auf einer Diät mit 2.000 Kalorien. Ihre täglichen Werte können je nach Kalorienbedarf höher oder niedriger sein.

Wie man Mandelwaffeln zubereitet

Schritt für Schritt wollen wir ihnen nun die Zubereitung erklären.

Schlagen sie mit einem Handrührgerät oder ihrer Küchenmaschine die Eier auf.

Geben sie das Agavensirup hinzu.

Erwärmen sie das Kokosöl leicht, dass es etwas flüssiger wird. Geben sie es in die Schüssel hinzu.

Nun werden das Mehl und die gemahlenen Mandeln hinzugegeben. Alles gut verrühren.

Nach und nach die Mandelmilch hinzugeben.

Teig gut durchrühren und in einem Waffeleisen zubereiten.

Guten Appetit!

Grünkohl mit Pinkel- der norddeutsche Klassiker in der gesunden Variante

Zubereitungszeit
60 Minuten

Portion
4

Mahlzeitentyp
Hauptspeiße

Diät-Kategorie
Glutenfrei,  Laktosefrei


Zutaten

  • 1 große Schüssel Grünkohl (ca. 500g)
  • 1 mittelgroße Zwiebeln
  • 2 EL Öl (z.B.Avocadoöl)
  • ½ L Gemüsebrühe
  • 50 g mageren Katenschinken
  • 1 Kartoffel
  • Salz, Pfeffer
  • 4 Pinkelwürste oder Alternativen (Fenchelwürste oder Kassler)
  • 500g kleine Biokartoffeln als Beilage

Anleitung

  1. Grünkohl waschen.
  2. Härtere Stiele entfernen und klein zupfen.
  3. Grünkohl fein schneiden oder hacken.
  4. Zwiebel schälen und würfeln.
  5. Zwiebel andünsten und Katenschinken hinzugeben.
  6. Grünkohl dazugeben und mitbraten.
  7. Mit Gemüsebrühe ablöschen.
  8. Kartoffel reiben und dazu geben.
  9. Sachte würzen! Achtung Grünkohl schmeckt bereits salzig!
  10. 45 Minuten garen lassen.
  11. Nach 30 Minuten Würste hinzugeben.
  12. Kartoffeln als Beilage abkochen.

Grünkohl ist ein heimisches Superfood. Er ist reich an vielen wichtigen Nährstoffen. Dazu gehören Provitamin A, B-Vitamine, Folsäure, Vitamin E, K und C, Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium und Eisen, Ballaststoffe, sekundäre Pflanzenstoffe wie Flavonoide und Senfölglykoside. Diese halten unseren Körper gesund und wirken sich positiv auf unsere Knochen, Zähne, Zellen, unser Herz und unsere Verdauung aus. Als Typisches Wintergemüse, lohnt es sich also, ihn besonders zur dunklen Jahreszeit öfter auf den Teller zu bringen!

Tipp:

Grünkohl mit Pinkelwürste ist ein echter Winterklassiker. Pinkelwürste sind sehr fettreich. Aus diesem Grund wandeln wir das Rezept immer etwas ab und besorgen beim Metzger unseres Vertrauens Fenchelwürste. Fragen sie noch dort nach einer mageren Alternative. Auch Kassler kann alternativ gut zum Grünkohl zubereitet werden.

Nährwertangaben
1 Portionen pro Packung
Portionsgröße 525

Menge pro Portion
Kalorien 530
% Tageswert*
Gesamtfett 36g 45%
Gesättigte Fettsäuren 0g 0%
Trans Fat 0g
Cholesterin 68mg 23%
Natrium 1221mg 54%
Gesamtkohlenhydrate 25,5g 9%
Ballaststoffe 9,7g 30%
Gesamtzucker 6,3g
Enthält 0g zugesetzten Zucker 0%
Eiweiß 26g

Vitamin D 0,15mcg 0%
Calcium 312mg 24%
Eisen 4,4mg 23%
Kalium 1480mg 33%

Tägliche Prozentwerte basieren auf einer Diät mit 2.000 Kalorien. Ihre täglichen Werte können je nach Kalorienbedarf höher oder niedriger sein.

Wie man Grünkohl mit Pinkelwürste selbst herstellt

Schritt für Schritt wollen wir ihnen nun die Zubereitung erklären.

Grünkohl waschen. 

Härtere Stiele entfernen und Blätter klein zupfen. Bei großen Mengen den Grünkohl in mehrere Portionen aufteilen. 

Anschließend durchhacken und so zerkleinern..

Die Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Mit 1 El Öl, in einem großen Topf dünsten und den Schinken hinzugeben.

Den vorbereiteten Grünkohl abtropfen lassen, ggf. etwas ausdrücken und mitbraten. 

Die Gemüsebrühe darüber geben und kurz aufkochen lassen. Die rohe, geriebene Kartoffel dazugeben. 

Dann bei schwacher Hitze ca. 45 Minuten garen lassen.

Nach 30 Minuten die Pinkelwürste mitgaren.

Mit Salz und Pfeffer würzen. Aber Achtung! Der Grünkohl schmeckt von Natur aus bereits salzig, auch durch die Gemüsebrühe ist schon gut Geschmack entstanden. unbedingt vor dem Würzen testen!

Als Beilage kleine Kartoffeln mit 2 EL Salz im Wasser abkochen, je nach Größe dauert das ca. 30 Minuten. Auf Bioqualität achten, da die Schale mitgegessen wird. Nach den abkochen wieder in den noch heißen Topf geben, so wird die feine Salzkruste sichtbar.

Guten Appetit! 

Rhabarbersaft selbst herstellen

Zubereitungszeit
30 Minuten

Portion
6-8 Flaschen

Mahlzeitentyp
Dessert

Diät-Kategorie
Glutenfrei, Vegan, Laktosefrei, Vegetarisch


Zutaten

  • 5kg Rhabarber
  • pro kg Rhabarber 140g Zucker
  • 1L Wasser (Variiert je nach Entsaftermodell)
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Glasflaschen mit Deckel
  • Entsafter oder Sieb und Geschirrtuch

Anleitung

  1. Rhabarber frisch ernten.
  2. Gründlich waschen.
  3. Mit Zucker in den Entsafter geben.
  4. Anleitung des jeweiligen Modells beachten.
  5. Saft heiß abfüllen.
  6. Flaschen beschriften!

Das sollten sie über Rhabarber wissen:

  • Rhabarber zählt zu Gemüse!
  • Rhabarberblätter sind giftig. Nur die Stängel verwenden!
  • Einfacher Anbau! Rhabarber im eigenen Garten lohnt sich!
  • Viele gesundheitliche Vorteile! Unter anderem wirkt er entzündungshemmend, knochenstärkend, antibakteriell, verdauungsanregend.

Mein Tipp:

Der selbst gemachte Rhabarbersaft mit Sprudel oder Sekt genießen und am besten vorher in den Kühlschrank stellen! Lagern Sie den Saft kühl und dunkel, so kann er auch an heißen Sommertagen Freunde bereiten.

Nährwertangaben
1 Portionen pro Packung
Portionsgröße 100

Menge pro Portion
Kalorien 130
% Tageswert*
Gesamtfett 0,2g 0%
Gesättigte Fettsäuren 0g 0%
Trans Fat 0g
Cholesterin 0mg 0%
Natrium 4mg 1%
Gesamtkohlenhydrate 28,7g 10%
Ballaststoffe 4,6g 14%
Gesamtzucker 28g
Enthält 26g zugesetzten Zucker 52%
Eiweiß 1,2g

Vitamin D 0mcg 0%
Calcium 104mg 8%
Eisen 1,1mg 6%
Kalium 540mg 12%

Tägliche Prozentwerte basieren auf einer Diät mit 2.000 Kalorien. Ihre täglichen Werte können je nach Kalorienbedarf höher oder niedriger sein.

Wie man Rhabarbersaft selbst herstellt

Schritt für Schritt wollen wir ihnen nun die Zubereitung erklären.

Die Herstellung mit Entsafter bietet sich sehr an. Hier nehmen wir für eine volle Ladung 5 kg Rhabarber und 700g Zucker. So kann mehr Masse gemacht werden. Mit Tuch und Sieb, ist es doch sehr aufwendig. Hier besser kleinere Mengen verwenden.

Ernten sie den Rhabarber am besten frisch und entfernen sie die Blätter schnellstmöglich. Waschen sie alles gründlich!

Schneiden sie den Rhabarber in kleine Stücke.

Geben sie ihn mit dem Wasser und dem Zucker in einen Topf. Folgen sie nun der Anleitung des Entsafters und kochen den Rhabarber darin auf dem Herd.

Wichtig! Noch heiß in die Flaschen (sauber und ausgespült abfüllen). Später gut beschriften.

Alternative Anleitung ohne Entsafter:

Rhabarber ebenfalls waschen und klein scheiden. Hier besser kleinere Mengen verwenden. In einem Topf mit Zucker und Wasser zu einem Brei kochen. Bereiten sie das Sieb vor, indem sie das Geschirrtuch (bitte ein frisches verwenden) in das Sieb legen und eine Schale unterstellen. Masse hineingeben und abtropfen lassen. Wenn der meiste Saft durch getropft ist, kann das Tuch ausgedrückt werden. So wird der restliche Saft gewonnen. Anschließend den Saft wieder in den leeren, am besten ausgespülten Topf geben und den Saft noch einmal kurz aufkochen. Anschließend in heiß ausgespülte Flaschen geben und gut verschließen. Beschriften nicht vergessen!

Verschenken oder selbst genießen! Der perfekte Sommerbegleiter ist fertig!

Gesundes Pistazieneis

Zubereitungszeit
15 Minuten

Portion
6

Mahlzeitentyp
Dessert

Diät-Kategorie
Glutenfrei, Vegan, Laktosefrei, Vegetarisch, Paleo


Zutaten

  • 3 Bananen (gefroren)
  • 3 EL selbstgemachte Pistazienbutter (aus 1 EL Kokosöl und 3 EL geschälte, frische oder geröstete Pistazien)
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 3 EL gehackte Pistazien
  • 30 ml Mandelmilch

Anleitung

  1. Vorbereitung: Frieren sie 3 Bananen ohne Schale in ein!
  2. Pistazien schälen und fein mahlen.
  3. Masse mit Kokosöl vermischen. Am besten kurz erwärmen. 
  4. Agavensirup hinzugeben.
  5. Masse kühl stellen. (Wird wieder fest)
  6. Gefrorene Bananen mit der Pistazienbutter in einem starken Mixer zerkleinern.
  7. Mandelmilch hinzugeben und nochmals durchmixen.
  8. In eine Form füllen und ab in den Gefrierschrank.
  9. Nach Bedarf Eis entnehmen.

Unser Pistazieneis ist eine gesunde und Nährstoffreiche Erfrischung, die auch noch lecker schmeckt! Hier alle Vorteile im Überblick:

  • Pistazien enthalten viel Eiweiß, gesunde Fette, Ballaststoffe und reichhaltige Nährstoffe und Vitamine- Ein gesunder Zwischensnack, der richtig lecker schmeckt.
  • Ein guter Lieferant für Kalium, Vitamin B6 und Antioxidantien- So können sie natürlich ihre Zellen stärken, ihr Herz-Kreislaufsystem gesund halten, ihre Augen beim Altern schützen und Krebsarten vorbeugen.
  • Pistazien sind ganzjährig, in verschiedenen Varianten erhältlich. Ob geröstet, gesalzen, in der Schale oder gehackt und gemahlen. Pistazien werden vielseitig eingesetzt, besonders gerne in Backwaren, als Eis oder Food-Dekoration.
  • Pistazien sind durch ihre aufwendigen Anbaubedingungen ein wertvolles Gut. Auch für unseren Körper liefert sie wertvolle Energie, doch bitte nur in Maßen verzehren.
  • 3-4 % aller Pistazien sind vom krebserregenden Schimmelpilz betroffen. Aber keine Panik, achten sie beim Kauf auf Frische, eine gute Qualität und verbrauchen sie die Pistazien zeitnah. So hat ihr Körper den Nutzen und nicht den Schaden.

Tipp:

Pistazienbutter gibt es auch zu kaufen. Die eigene Herstellung ist aber super einfach und gelingt wirklich gut. Seien sie mutig und probieren sie es aus.

Nährwertangaben
80 Portionen pro Packung
Portionsgröße 1

Menge pro Portion
Kalorien 180
% Tageswert*
Gesamtfett 11g 14%
Gesättigte Fettsäuren 0g 0%
Trans Fat 0g
Cholesterin 0,03mg 0%
Natrium 3mg 1%
Gesamtkohlenhydrate 16g 6%
Ballaststoffe 2,8g 7%
Gesamtzucker 12,6g
Enthält 3,5g zugesetzten Zucker 6%
Eiweiß 3,6g

Vitamin D 0mcg 0%
Calcium 31mg 3%
Eisen 1,6mg 6%
Kalium 385mg 9%

Tägliche Prozentwerte basieren auf einer Diät mit 2.000 Kalorien. Ihre täglichen Werte können je nach Kalorienbedarf höher oder niedriger sein.

Wie man Pistazieneis selber macht 

Schritt für Schritt wollen wir ihnen nun die Zubereitung erklären.

Vorbereitung: Frieren sie die Bananen geschält in einer dichten Box ein! Dies dauert mindestens 4 Stunden. Am besten am Vortag erledigen!

Fertige Pistazienbutter nehmen oder einfach selbst zubereiten:

Für die Pistazienbutter werden 3 EL geschälte Pistazien mit der Küchenmaschine sehr fein gemahlen. Schauen sie doch mal bei unserem Artikel vorbei. Hier erklären wir genau, wie man Pistazien schnell und einfach schält und geben ihnen einen wichtigen Trick an die Hand. Pistazien schälen

Pistazienmehl das nun entsteht in eine Schüssel geben.

Pistazienmasse mit 1 EL Kokosbutter gut vermischen.

Damit es sich gut vermischen lässt, kurz erwärmen. Anschließend in die fast flüssige Masse 2 EL Agavensirup hineingeben.

Eine cremige Masse entsteht. Diese Kühl stellen, dann wird sie wieder fester.

Mixen sie die gefrorenen Bananen und die Pistazienbutter in einem starken Mixer, bis die Masse streichfähig ist. Während dem Mixen immer wieder pausieren und die Masse von den Seitenwänden des Mixers entfernen und zurück in die Mitte geben. Für eine bessere Konsistenz 10 ml Mandelmilch hinzugeben.

Wenn die Masse keine/oder nur kleine Stückchen enthält und cremig ist, ist sie fertig. Wer mag kann nun 3 EL gehackte Pistazien hinzugeben oder als Dekoration verwenden.Nun alles in eine Form füllen und in den Gefrierschrank stellen.

Vor dem servieren leicht antauen lassen. In der Waffel oder pur genießen und erfrischen lassen!

Guten Appetit!